EIN MÄRCHENHAFTES KUNSTPROJEKT - SKULPTUREN AUS NATURMATERIALIEN

Schule der KĂŒnste, die Kinder- und Jugendkunstschule des Kulturgut e.V. /// Nordrhein-Westfalen




Beteiligte: 12 Kinder
Alter: 7 bis 12 Jahre
Projektdauer: 7. bis 11. April 2015

Die Zauberer des BOLA (MitarbeiterInnen der Jugendkunstschule) hatten sich fĂŒr die zurĂŒckliegenden Osterferien etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Im Verlauf dieses einwöchigen mĂ€rchenhaften, interkulturellen Kunstprojekts hatten bis zu zwölf Kinder die Möglichkeit, in eine fantastische MĂ€rchenwelt einzutauchen. In dieser "fabelhaften Welt" konnten sich die Kinder ihre eigenen Naturkunstwerke aus selbst gesammelten "Natur-SchĂ€tzen" gestalten und realisieren. Die Kinder arbeiteten bzw. "werkelten" im direkten Umfeld der (Bola-)Zauberburg (der Jugendkunstschule) und gestalteten MĂ€rchengestalten aus vorgefundenen Materialien wie Hölzern, Erde und Steinen, eigene Fantasiefiguren, die sie nach der Installation vor Ort mit selbst hergestellter Naturfarbe bemalen oder farblich akzentuieren konnten. Die Naturskulpturen wurden im Anschluss von den beteiligten Kindern "zu (Be)WĂ€chtern des Waldes" ernannt. Ziel war es, die Teilnehmenden fĂŒr das Thema Natur und naturnaher Lebensraum zu sensibilisieren.